Kaarst: Hausbrand in Vorst – Gasflasche explo­dierte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst-Vorst – Zu einem vermuteten Dachstuhlbrand wurden heute, Freitag den 31.01.2014 gegen 12:20 Uhr, die Löschzüge aus Büttgen und Kaarst alarmiert.

2014-01-31_kaa_hausbrand_006Einsatzort war ein Neubau an der Eickerender Straße in Vorst. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen Teile der Hausfassade im Vollbrand. Betroffen war ebenfalls die Terrasse im 1. Obergeschoss. Der Brand wurde abgelöscht und ggf. noch vorhandene Glutnester in der Fassade mittels einer Wärmebildkamera angesucht.

Als Brandursache wird eine undichte Gasflasche vermutet. Zeugen sagten aus, dass von der Gasflasche eine Flamme ausging. Im weiteren Verlauf explodierte der Druckbehälter und entzündete vermutlich so die Hausfassade. Durch die Explosion wurde eine Glasschiebetür zerstört. Handwerker und die Eigentümerin konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Personen wurden nicht verletzt. Einsatzleiter: SBI Herbert Palmen.

Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weitere Informationen folgen ggf.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.