Rommerskirchen: Anmeldung zu den wei­ter­füh­ren­den Schulen 2014/​2015

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Am 07.02.2014 erhal­ten die Rommerskirchener Grundschüler die Halbjahreszeugnisse 2013/​2014.

Diese Zeugnisse der Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 ent­hal­ten zusätz­lich eine Schulformempfehlung, in der die Schulform (Hauptschule, Realschule oder Gymnasium dane­ben auch Gesamt- und Sekundarschule) benannt wird, für die die Schülerin bzw. der Schüler nach Auffassung der Grundschule geeig­net ist.

Ebenfalls erhal­ten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 mit dem Zeugnis des ers­ten Schulhalbjahres die Anmeldeunterlagen zu den wei­ter­füh­ren­den Schulen sowie eine Übersicht der Anmeldetermine für die Schulen in Grevenbroich und Dormagen. Selbstverständlich kön­nen die Kinder auch an einer wei­ter­füh­ren­den Schule außer­halb der Städte Grevenbroich und Dormagen ange­mel­det werden.

Die Entscheidung, für wel­che wei­ter­füh­rende Schulform die Eltern ihr Kind anmel­den, ist für die Entwicklung des Kindes sicher von gro­ßer Bedeutung. Bei der Schulwahl soll­ten die Eltern des­halb beden­ken, dass die­je­nige Schule die rich­tige ist, in der das Kind jetzt erfolg­reich mit­ar­bei­ten kann und die jetzt für die Begabung, die Lern- und Leistungsfähigkeit, die Neigungen und Interessen des Kindes am bes­ten geeig­net ist.

Zur Anmeldung sind fol­gende Unterlagen mitzubringen:

- Familienstammbuch oder Geburtsurkunde und ggfs. Nachweis über die Vormundschaft oder das Sorgerecht

- Halbjahreszeugnis der Klasse 4

- aus­ge­füllte Anmeldeunterlagen

Über die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler ent­schei­det grund­sätz­lich der jewei­lige Schulträger.

Aufgrund der gesetz­li­chen Bestimmungen der Schülerfahrkostenverordnung wer­den jedoch nur die not­wen­di­gen Schülerfahrkosten für den Schulweg zur nächst­ge­le­ge­nen öffent­li­chen Schule vom Schulträger über­nom­men. Nächstgelegene Schule ist die Schule der gewähl­ten Schulform, bei Hauptschulen auch der gewähl­ten Schulart sowie bei Gymnasien die Schule mit dem gewähl­ten zwei­spra­chi­gen Bildungsgang, die mit dem gerings­ten Aufwand an Kosten und einem zumut­ba­ren Aufwand an Zeit erreicht wer­den kann und deren Besuch schul­or­ga­ni­sa­to­ri­sche Gründe nicht entgegenstehen.

Wird eine andere als die nächst­ge­le­gene öffent­li­che Schule besucht, sind Schülerfahrkosten vom Schulträger der besuch­ten Schule nur in Höhe des Betrages zu über­neh­men, der beim Besuch der nächst­ge­le­ge­nen öffent­li­chen Schule anfal­len würde.

Seit dem 01.02.2002 kann auf Antrag für die anspruchs­be­rech­tig­ten Schülerinnen und Schüler unter Übernahme eines Eigenanteils das VRR-​Schokoticket aus­ge­stellt wer­den, wel­ches für den Gesamtbereich des Verkehrsverbundes Rhein-​Ruhr (VRR) gilt.

Fragen bezüg­lich der Busanbindungen beant­wor­ten die jewei­li­gen wei­ter­füh­ren­den Schulen und die jewei­li­gen Verkehrsbetriebe.

Die Übersicht der Anmeldetermine der wei­ter­füh­ren­den Schulen in Grevenbroich und Dormagen ist im Internet unter www​.rom​mers​kir​chen​.de/​B​i​l​d​ung abrufbar.

Für wei­tere Rückfragen steht das Schulverwaltungsamt der Gemeinde Rommerskirchen, Monika Lange unter Tel. 02183 /​800–13 gerne zur Verfügung.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)