Rhein-​Kreis Neuss: Neuer Wegweiser Demenz aufgelegt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Bis zum Jahr 2020 wird für den Rhein-​Kreis Neuss mit mehr als 8400 Menschen mit Demenz gerechnet.

Jeder kann von der Krankheit und ihren Begleiterscheinungen betrof­fen sein – ob als Patient, Angehöriger oder guter Freund. Die Betreuung und Pflege im häus­li­chen Umfeld stellt hohe Anforderungen an Angehörige. Nicht sel­ten wird dabei die Grenze der Belastbarkeit erreicht. „Betroffene und Angehörige soll­ten daher die umfang­rei­chen Beratungs- und Unterstützungsangebote im Rhein-​Kreis Neuss nut­zen – auch damit es den Betroffenen mög­lich ist, lange im gewohn­ten Umfeld zu blei­ben”, betont Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke zur jetzt vom Kreisgesundheitsamt vor­ge­leg­ten Neuauflage des Wegweisers Demenz.

Im Rhein-​Kreis Neuss exis­tiert sowohl ein gro­ßes Netz von Versorgungsangeboten für Menschen mit Demenz als auch von Hilfen zur Entlastung für pfle­gende bzw. betreu­ende Angehörige. Die aktu­el­len Beratungs‑, Betreuungs‑, Pflege- und Therapieangebote sind in der neuen Broschüre zusam­men­ge­fasst. „Der Wegweiser soll dabei hel­fen, sich in dem umfang­rei­chen und viel­fäl­ti­gen Angebot zur Versorgung von an Demenz erkrank­ten Menschen zurecht­zu­fin­den und den Umgang mit der Krankheit zu erleich­tern”, so Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky.

Der kos­ten­lose Wegweiser Demenz liegt in den bei­den Kreishäusern in Neuss und in Grevenbroich aus. Telefonisch kann er bei den Demenz-​Beratungsstellen im Rhein-​Kreis Neuss ange­for­dert werden:

  • Alzheimer Gesellschaft: 02131 22 21 10
  • BEKO Demenz/​Beratung und Koordination: 02131 52 91 56 66
  • Demenz-​Service-​Zentrum: 0211 892 22 24.
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)