Kaarst: Wohnungsbrand mit Menschenrettung – Bewohnerin erlitt schwere Verletzungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst-Vorst – Der Löschzug Büttgen wurde heute Abend (30.01.2014) gegen 19:30 Uhr zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Vorst auf die Wiesenstraße alarmiert.

2014-01-30_Kaa_wohnungsbrand_004Schon beim Ausrücken der Einsatzkräfte wurde mitgeteilt, das noch eine Person im Gebäude vermisst wird. An der Einsatzstelle wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung eingesetzt. Dieser konnte innerhalb kürzester Zeit die vermisste Person retten und an den Rettungsdienst und Notarzt übergeben.

Aufgrund der besonderen Lage (vermisste Person) wurde ein weiter Löschzug (Kaarst) zur Einsatzstelle beordert. Im Anschluss an die Menschenrettung konnte der Schwelbrand im Küchenbereich des Einfamilienhauses bekämpft und gelöscht werden. Nach den Löschmaßnahmen wurden Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt.

Im Einsatz waren 39 Kräfte der Feuerwehr, ein Notarzt sowie zwei Rettungswagen und die Polizei. Zu der Schwere der Verletzungen können wir leider keine Aussage machen. Die verletzte Person wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

[youtube]http://youtu.be/hvbXg_pW0es[/youtube]

Büttgen-Vorst (ots) - Am Donnerstag (30.01.), gegen 19:30 Uhr, kam es in der Wohnung eines Einfamilienhauses auf der Wiesenstraße zu einem Brandgeschehen. Nach ersten Erkenntnissen verursachte eine eingeschaltete Herdplatte den Schwelbrand. Eine 25-jährige Bewohnerin erlitt schwere Verletzungen.

Ein Rettungswagen transportierte die Frau in eine Spezialklinik. Die Feuerwehr Büttgen löschte die weiterhin bewohnbaren Räume ab. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, eine vorsätzliche Brandstiftung schließen die Ermittler aus.

 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.