Kaarst: Mordkommission Mühle – Sichergestellter Gurt ist nicht tat­re­le­vant

Kaarst-Büttgen (ots) - Wir berichteten mit unserer Pressemitteilung vom 21.01.2014 über Teile eines Sicherheitsgurtes, die die Mordkommission sicherstellte.

Ein Spaziergänger hatte am Samstag, 18.1.2014, an einer Landstraße in Meerbusch Teilstücke eines Sicherheitsgurtes aufgefunden und die Polizei informiert. Da nicht auszuschließen war, dass der Fund im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Kaarst-Büttgen vom 11.12.2013 steht, haben Staatsanwaltschaft und Polizei die Untersuchung des Asservats veranlasst.

Die kriminaltechnische Auswertung führte zu dem Ergebnis, dass der aufgefundene Gurt nicht zum sichergestellten VW Golf des Tatverdächtigen gehört.

Inzwischen haben Experten des Landeskriminalamtes weitere mögliche Spurenträger untersucht. Hierzu gehörten auch Beweismittel, die die Mordkommission in der Wohnung des Tatverdächtigen bei der Durchsuchung aufgefunden hatte. Die kriminaltechnischen Untersuchungen sind weitgehend abgeschlossen. Weitere tatrelevante Ergebnisse haben sich daraus bislang nicht ergeben. Die Ermittlungen der Mordkommission Mühle dauern an.

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)