Kaarst: Einbrecher wird von Hausbewohner verfolgt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen (ots) – Nach dem bis­he­ri­gen Ermittlungsstand ist am Dienstagmorgen (28.01.) zwi­schen 07.20 und 08.00 Uhr ein noch unbe­kann­ter Täter in ein Haus am Bruchweg eingedrungen. 

Durch das Aufhebeln einer rück­wär­tig gele­ge­nen Terrassentür ver­schaffte sich der Einbrecher Zutritt zu der Doppelhaushälfte. Im ers­ten Obergeschoss erwachte ein noch schla­fen­der Hausbewohner und bemerkte einen mas­kier­ten Mann neben sei­nem Bett. Der Täter flüch­tete und wurde von dem 19-​Jährigen verfolgt.

Kurzfristig gelang es ihm, den Flüchtigen fest­zu­hal­ten. Dieser konnte sich jedoch wie­der befreien und rannte schließ­lich über den Bruchweg in Richtung Industriegebiet.Der Räuber hat Schmuck und ein Handy entwendet.

  • Er wird als schlan­ker, etwa 170 – 175 cm gro­ßer Mann, der Mitte 20 war, beschrieben.
  • Bekleidet war der Täter mit einer Mütze, einer dunk­len Jacke und einer dunk­len Hose.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei ver­lie­fen ohne Erfolg. Wer Hinweise zu die­ser Tat geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei (02131/​3000) gebeten.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)