Rhein-​Kreis Neuss: Wohnungseinbrüche am Wochenende

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Kaarst, Dormagen, Meerbusch, Rommerskirchen (ots) – Zu einer Einbruchsserie kam es am ver­gan­ge­nen Wochenende in den Städten und Gemeinen im Kreisgebiet.

Am Sonntag (26.01.), in der Zeit von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr, nutz­ten Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Ludwig-​Erhard-​Straße in Kaarst aus, um über ein auf­ge­he­bel­tes Fenster ein­zu­stei­gen. Sie ent­wen­de­ten Schmuck und Bargeld.

Ein wei­te­rer Einbruch schei­terte am Sonntag (26.01.), in Kaarst-​Holzbüttgen auf der Jan-​van-​Werth-​Straße gegen 17:51 Uhr. Die Alarmanlage des Hauses ging an und schlug die Täter in die Flucht. Zeugen konn­ten eine ein­zelne Person fest­stel­len, die aus dem Garten von der Tatörtlichkeit flüch­tete. Eine Beschreibung liegt nicht vor.

Am Samstag (25.01.) bra­chen Täter wäh­rend der Tageszeit, zwi­schen 08:55 Uhr und 19:55 Uhr, über Aufhebeln eines Fensters im ers­ten Geschoss, in ein Einfamilienhaus auf der Fasanenstraße in Neuss ein. Sie konn­ten Schmuck erbeuten.

[Alarmanlage 468x336]

Auch auf dem Berghäuschensweg in Neuss ver­schaff­ten sich Einbrecher am sel­ben Tag, in der Tatzeit von 17:20 Uhr bis 21:50 Uhr, Zugang zu einer Hochparterrewohnung in einem Mehrfamilienhaus. Sie stah­len den Anwohnern Bargeld.

In Neuss, auf der Neusser Weyhe, hebel­ten Unbekannte zwi­schen Samstag (25.01.), 17:00 Uhr und dem fol­gen­den Tag, Sonntag (26.01.), 15:45 Uhr, ein rück­wär­ti­ges Fenster auf. Nach ers­ten Angaben wurde nichts durch­wühlt und auch nichts ent­wen­det. Vermutlich sind die Täter gestört wor­den. Anwohner des Mehrfamilienhauses hat­ten gegen 20:45 Uhr im Hausflur eine ver­däch­tige männ­li­che, dun­kel geklei­dete Person bemerkt.

Am Sonntag (26.01.) gelang­ten Einbrecher durch das Aufhebeln der rück­wär­ti­gen Terrassentür in ein Einfamilienhaus auf der Nikolaus-​Otto-​Straße in Neuss und ent­wen­de­ten Bargeld. Die Tatzeit liegt zwi­schen 16:20 Uhr und 19:55 Uhr.

Am sel­ben Tag, eben­falls in Neuss, auf der Straße An der Obererft dran­gen Täter zwi­schen 15:00 Uhr und 20:50 Uhr durch Aufbrechen der Haustür in ein Einfamilienhaus ein und ent­wen­de­ten Bargeld.

Am Samstag (25.01.) zwi­schen 17:00 Uhr und 21:14 Uhr, hebel­ten Einbrecher ein Fenster eines Einfamilienhauses in Rommerskirchen auf dem Hermann-​Spies-​Weg auf und durch­such­ten das Gebäude. Nach ers­ten Angaben der Anwohner wurde nichts entwendet.

[Fenstergriffe 468x240]

In Meerbusch-​Büderich kam es auf der Karl-​Borromäus-​Straße gleich zu zwei Einbrüchen in Wohnungen von zwei ver­schie­de­nen Mehrfamilienhäusern. Der erste Einbruch geschah zwi­schen Freitag (24.01.), 13:30 Uhr und Samstag (25.01.), 19:40 Uhr, der andere zwi­schen Freitag, 20:30 Uhr und Samstag, 12:40 Uhr.

In Dormagen, auf der Koniferenstraße, wurde ein Einbrecher durch die Rückkehr einer Anwohnerin über­rascht. Am frü­hen Morgen des Sonntag (26.01.) gegen 00:10 Uhr konnte die Geschädigte noch eine ein­zelne Person fest­stel­len, die aus dem Einfamilienhaus flüch­tete. Der Täter hatte Schmuck und Bargeld mit­ge­hen lassen.

Auf der sel­ben Straße bra­chen Unbekannte am Samstag (25.01.) zur Tageszeit, zwi­schen 15:00 Uhr und 19:40 Uhr, über ein Fenster des Daches in eine Doppelhaushälfte ein. Nach ers­ten Angaben wur­den die Möbel und Räumlichkeiten zwar durch­sucht, jedoch nichts entwendet.

Auf dem Lupinenweg in Dormagen stie­gen Täter in der Nacht, zwi­schen Samstag (25.01.), 20:45 Uhr und Sonntag (26.01.), 01:10 Uhr, über einen Kellerschacht und ein Fenster, in ein Haus ein. Die Unbekannten ent­wen­de­ten Parfumflakons, Schmuck und Bargeld.

Auf der Dietrich-​Bonhoeffer-​Straße in Dormagen erbeu­te­ten Einbrecher Bargeld aus einem Einfamilienhaus. Die Tatzeit liegt am Samstag (25.01.) zwi­schen 16:00 und 21:50 Uhr. Die Täter hat­ten die Terrassentür aufgehebelt.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131–300‑0 entgegen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)