DB infor­miert über Bauarbeiten auf Hohenzollernbrücke: Umleitungen im Nah- und Fernverkehr notwendig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Auf der Hohenzollernbrücke zwi­schen den Bahnhöfen Köln Hauptbahnhof und Köln Messe/​Deutz müs­sen zwi­schen dem 7. März und dem 7. April 2014 im Rahmen von Instandhaltungsarbeiten tur­nus­mä­ßig Gleise und Weichen erneu­ert werden. 

Um eine Vollsperrung der für den Nah- und Fernverkehr bedeu­ten­den Brücke zu ver­mei­den und die Einschränkungen für die Kunden der Deutschen Bahn und ande­rer Eisenbahnverkehrsunternehmen so gering wie mög­lich zu hal­ten, hat die DB Netz ein umfang­rei­ches Verkehrskonzept ausgearbeitet.

Im Zuge der Bauarbeiten wer­den zeit­gleich auch Gleise und Weichen im Hauptbahnhof Köln und im Bahnhof Köln Messe/​Deutz aus­ge­tauscht. Die Arbeiten wer­den in meh­rere Phasen auf­ge­teilt, damit wäh­rend der Hauptverkehrszeiten immer min­des­tens vier der sechs Brückengleise für den Eisenbahnverkehr in Betrieb bleiben.

Fahrplanänderungen im Nahverkehr

So muss die Regionalbahnlinie 27 zwi­schen Koblenz und Mönchengladbach über die Südbrücke umge­lei­tet wer­den und kann Köln Hbf und Köln Messe/​Deutz nicht anfah­ren. An den Stationen Troisdorf und Köln-​Ehrenfeld besteht aber Anschluss an die S‑Bahn, die wäh­rend der Bauarbeiten tags­über im Zehn-​Minuten-​Takt fährt.

Die Regionalexpresslinie 7 zwi­schen Rheine und Krefeld wird aus Richtung Krefeld nach Köln-​Ehrenfeld umge­lei­tet und endet dort. In Köln-​Ehrenfeld besteht Anschluss an die S‑Bahn, die wäh­rend der Bauarbeiten tags­über im Zehn-​Minuten-​Takt fährt. Aus Richtung Rheine endet der Regionalexpress 7 in Opladen. Hier wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwi­schen Opladen und Köln Hbf ein­ge­rich­tet. Die Fahrgäste müs­sen mit einer Verlängerung der Fahrzeit von etwa 40 Minuten rechnen.

Die DB kün­digte wei­tere Weichen- und Gleisarbeiten an der Hohenzollernbrücke sowie den Bahnhöfen Köln Hbf und Köln Messe/​Deutz für die Wochenenden vom 11. bis 14. April und vom 25. bis 28. April 2014 an. Für diese letzte Phase der Bauarbeiten wer­den die genauen Fahrplanänderungen zur­zeit noch abge­stimmt. Sobald auch hier ein fina­les Konzept vor­liegt, wird die DB erneut informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)