Rhein-​Kreis Neuss: Mobiler Kulturführer „Kultohr” – Kostenlos Infomaterial anfordern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit dem Handy unter­wegs Informationen über Sehenswürdigkeiten erhal­ten – das ist mög­lich mit „Kultohr”, dem mobi­len Kulturführer des Rhein-​Kreises Neuss. 

Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den die Audiodateien mehr als 46 000 Mal abge­ru­fen – eine leichte Steigerung gegen­über 2012. Kostenlose Informationsbroschüren und Faltkarten im prak­ti­schen Taschenformat sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch stel­len die­sen Service vor.

Vom Quirinus-​Münster in Neuss über die Zollfeste Zons, Grevenbroich, Liedberg und Schloss Dyck bis hin zum Tuppenhof in Kaarst und Mataré-​Kunstweg in Meerbusch erstreckt sich das viel­sei­tige Kulturangebot von Kultohr. Auch Radfahrer, die den Rhein-​Kreis Neuss auf dem 1 200 Kilometer lan­gen Radwegenetz erkun­den, pro­fi­tie­ren von dem Handy-Kulturführer.

Ganz gleich ob mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto – Bürger und Touristen kön­nen sich mit Hilfe der Kultohr-​Dateien unter­wegs mit dem Handy über die belieb­tes­ten Sehenswürdigkeiten und kul­tur­his­to­ri­schen Schauplätze im Kreisgebiet infor­mie­ren. Der Service ist für Flatrate-​Nutzer kom­plett kos­ten­los. Für alle ande­ren Nutzer fal­len allen­falls die eige­nen Verbindungskosten ins deut­sche Festnetz an.

Mehr über Kultohr gibt es im Internet unter www​.kult​ohr​-rkn​.de. Weitere Informationen zu dem mobi­len Kulturführer sowie kos­ten­lo­ses Infomaterial sind erhält­lich bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Rhein-​Kreises Neuss unter Telefon 02131 928‑1300.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)