Neuss: Neue Sekundar- und Gesamtschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Anmeldung zu allen wei­ter­füh­ren­den Schulen in Neuss fin­det vom 10. bis zum 12. Februar 2014 statt. 

Neu in der Neusser Schullandschaft sind ab dem kom­menden Schuljahr 2014/​2015 eine zweite Sekundarschule im Schulzentrum Weberstraße sowie eine vierte Gesamtschule in Norf. Schuldezernentin Dr. Christiane Zangs stellte jetzt die Anmeldeteams für die bei­den neuen Schulen vor.

2014-01-24_Ne_Sekundar-und_Gesamtschule
(v.l.): Jochen Reif und Karin Steinmann- Exner von der Sekundarschule Weberstraße, Saga Sjölund und Ulrich Burk von der Gesamtschule Norf. Foto: Stadt Neuss

Karin Steinmann-​Exner und Jochen Reif haben die pädago­gischen Leitlinien für die Sekundarschule Weberstraße ent­wickelt und möch­ten alle Jungen und Mädchen unab­hän­gig von ihrer Herkunft auf dem Weg des län­ge­ren gemein­sa­men Ler­nens begeistern.

Die zweite Sekundarschule in Neuss wird eine inklu­sive Schule für Jungen und Mädchen mit vier Ein­gangsklassen. Die Schule wird als Ganztagsschule geführt.

Durch eine Kooperation mit dem be­nachbarten Alexander-​von-​Humboldt-​Gymnasium haben die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit spä­ter auf das Gymnasium zu wech­seln und das Abitur abzu­le­gen. Der erfolg­reiche Eintritt in die Berufs- und Arbeitswelt ist mit Erreichen der Fachoberschulreife, dem Hauptschulabschluss nach der Klasse 10 oder dem Hauptschulabschluss nach der Klasse 9 mög­lich. Dabei wird eine Kooperation mit in Neuss ansäs­si­gen Unter­nehmen angestrebt.

Im Neusser Süden auf dem Gelände der Ganztagsrealschule Norf am Feuerbachweg wird zum kom­men­den Schuljahr eine vierte Gesamtschule in Neuss mit vier Eingangsklassen ge­gründet. Saga Sjölund und Ulrich Burk haben eine Leitidee ent­wi­ckelt, bei dem die zukünf­ti­gen Schülerinnen und Schüler in einem posi­ti­ven Lernumfeld zu im sozia­len Sinne agie­ren­den, leis­tungs­ori­en­tier­ten und aufgeklärt-​kritischen Menschen erzo­gen wer­den sollen.

An einer Gesamtschule kön­nen die Schülerinnen und Schüler alle Abschlüsse vom Hauptschulabschluss nach dem 9. Schul­jahr bis zum Abitur nach neun Jahren erreichen.

Für inter­es­sierte Eltern wird noch ein Informationsabend zum Thema Anmeldung am Donnerstag, 30. Januar 2014, um 19.30 Uhr, in der Aula der Ganztagsrealschule am Feuerbachweg angeboten.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)