Neuss: Überfall auf Sparkassenfiliale in Uedesheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Uedesheim (ots) – Gegen 08.40 Uhr betrat am Mittwoch (22.01.) ein unbe­kann­ter Mann die Räume der Sparkasse „Am Kiwittenberg”. 

Er war mit einer grauen Skimütze mas­kiert, die er tief in sein Gesicht gezo­gen hatte. Der Täter for­derte die Herausgabe von Bargeld und unter­stützte seine Aufforderung, in dem er seine rechte Hand per­ma­nent in der Hosentasche hielt und so den Besitz einer Waffe sug­ge­rierte. Nach der Aushändigung von meh­re­ren tau­send Euro flüch­tete der Räuber aus dem Kassenraum in Richtung Bundesstraße 9.

  • Er wird als etwa 170 cm gro­ßer und etwa 30 Jahre alter Mann mit schma­ler Statur beschrieben.
  • Der Täter hatte dunkle Augenbrauen und eine helle Haut.
  • Bekleidet war er mit einer schwar­zen Skijacke mit roten Streifen auf den Ärmeln und einer dun­kel­blauen Jeanshose.
  • Er sprach mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent.

Zur Tatzeit befan­den sich drei Angestellte in der Filiale. Verletzt wurde niemand.

Es gibt einen vagen Hinweis auf ein mög­li­ches Fluchtfahrzeug. Ein Zeuge hat zur tat­re­le­van­ten Zeit in etwa 100 Meter Entfernung der Sparkasse einen schwar­zen BMW-​Kombi gese­hen, aus dem kurz vor dem Überfall ein dun­kel geklei­de­ter Mann Richtung Tatort ging. Als der Zeuge wenig spä­ter zurück kam, war der Wagen weg.

Wer Hinweise zu die­sem Überfall geben kann, wird um einen Anruf bei der Kriminalpolizei in Neuss, 02131/​3000 gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)