Rhein-​Kreis Neuss: Erneut Einbrüche in Einfamilienhäuser und Wohnungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich /​Rommerskirchen/​Korschenbroich und Kaarst (ots) – In Rommerskirchen, auf der Pappelstraße, kam es in der Tatzeit von Samstag, dem 18.01.2014 ab 18:00 Uhr, bis Sonntag, dem 19.01.2013, 09:15 Uhr, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. 

Unbekannte gelang­ten durch Hebeln am Fenster in das Gebäude und ent­wen­de­ten eine Münzsammlung. Es liegt keine Beschreibung der Täter vor.

Auch in Korschenbroich, auf der Kleinenbroicher Straße, stie­gen Täter in ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus ein. Zwischen Samstag, dem 19.01.2014, 15:00 Uhr und Sonntag, dem 20.01.2014, 17:00 Uhr liegt die Tatzeit. Bei ihrer Rückkehr muss­ten sie ein auf­ge­he­bel­tes Fenster fest­stel­len. Durch ein auf­ge­he­bel­tes Fenster waren die ein­bre­cher ein­ge­stie­gen und mit Bargeld und Schmuck geflüchtet.

Durch das Aufbrechen einer Wohnungstür, in einem Mehrfamilienhaus, auf der Rheydter Straße in Grevenbroich-​Elsen, dran­gen Einbrecher in die Räumlichkeiten ein und ent­wen­de­ten Schmuck. Die Tatzeit liegt zwi­schen 11:00 Uhr und 19:15 Uhr am Samstag, dem 18.01.2014.

Am Samstag, dem 18.01.2014 ver­such­ten unbe­kannte Personen in Kaarst, auf der Broicherdorfstraße, zunächst mit­tels Hebeln, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu kom­men. Als die­ses Vorhaben miss­lang, schlu­gen sie die Schreibe ein. Die Tat muss in der Zeit von 18:20 Uhr bis zum Sonntag, dem 19.01.2014, 00:45 Uhr durch­ge­führt wor­den sein. Es wurde Bargeld entwendet.

Zu allen Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Nummer 02131–300‑0 Hinweise entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)