Neuss: Ehrung der Jubilare des Jahres 2013 bei der Feuerwehr Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Dienst in der Feuerwehr ist von stetem Wandel geprägt. Nicht nur technisch entwickeln sich neue Anforderungen und Möglichkeiten, wobei die Kameraden der Feuerwehr auch eine persönliche Entwicklung durchlaufen.

In jungen Jahren jede Minute bei der Feuerwehr, dann vielleicht Beruf und Familie in den Vordergrund gerückt, standen die im Haus der Neusser Bürgergesellschaft geehrten Kameraden der Feuerwehr Neuss in der Vergangenheit stets nach besten Kräften zur Verfügung und bewiesen damit ein hohes Maß an Engagement und Kontinuität.

2014-01-19_Ne_40_50_70-jaehrige-JubilareBeide Eigenschaften sind dabei wichtige Bestandteile der 133-jährigen Tradition der Feuerwehr Neuss. Wir benötigen immer wieder gleichermaßen die jungen und sportlichen Kameraden, aber auch das sorgfältige Abwägen eines Familienvaters und die Erfahrung unserer älteren Kameraden bei der Risikoabwägung. Joachim Elblinger, Leiter der Feuerwehr Neuss, dankte den Kameraden für Ihren vorbildlichen Einsatz. Frau Hannelore Staps, zweite stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Neuss, lobte in Ihrer Rede Tradition und Qualität der Feuerwehr Neuss und richtete den Dank von Rat und Verwaltung der Stadt Neuss für die geleistete Arbeit aus.

Geehrt für 25-jährige aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Brandmeister Thomas Heidelberg, Brandinspektor Thomas Krücken, Hauptbrandmeister Michael Tieves und Unterbrandmeister Ralf-Johannes Welter. Die Kameraden erhielten das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber.

2014-01-19_Ne_Karl-Josef_Schoenen_Hannelore_StabsFür 35-jährige aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Brandinspektor Ralf Berger, Hauptbrandmeister Alfred Feuchthofen und Unterbrandmeister Heinz-Jürgen Flintz geehrt. Frau Stabs überreichte im Auftrag des Innenministers von Nordrhein-Westfalen das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold.

Die Kameraden mit 40, 50 und sogar 70-jähriger Mitgliedschaft erhielten zusätzlich zur Ehrung durch die Feuerwehr Neuss Sonderehrungen des Verbands der Feuerwehren in NRW. Diese wurden durch Herbert Palmen, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Neuss, überreicht. Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Brandamtmann Heinrich Lambertz, Unterbrandmeister Kurt Moseleit, Oberbrandmeister Hilmar Schwabe und Hauptbrandmeister Heinz-Peter Winters geehrt. 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr erreichten die Kameraden Brandinspektor Peter Düxmann, Unterbrandmeister Bruno Hoffmann, Oberbrandmeister Robert Komanns, Oberfeuerwehrmann Willi Krieger, Oberfeuerwehrmann Herbert Morneau, Oberfeuerwehrmann Hans Weber und Stadtbrandinspektor Roland Wirth.

Betrachtet man die Entwicklung der Feuerwehr und der ihr gestellten Anforderungen in den letzten 20 Jahren, so kann man ahnen, welch unglaubliche Entwicklung die Kameraden erlebt haben, die für Ihre 70-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt wurden. 1943 traten Oberbrandmeister Heinz Bienefeld, Oberfeuerwehrmann Sigmund Proosten und Oberfeuerwehrmann Karl-Josef Schoenen in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Neuss ein. Fotos(5); FW Neuss

Die Feuerwehr Neuss dankt allen Jubilaren für Ihren unermüdlichen Einsatz. Geschichte soll erhalten bleiben, und unsere Kameraden der Ehrenabteilung sind für uns immer wieder ein Quell vieler herausragender Ereignisse und auch Anekdoten aus der Geschichte der Feuerwehr Neuss. Ebenso stehen sie uns wie eh und je mit Rat und Tat hilfreich zur Seite. Die Leitung der Ehrenabteilung wurde an diesem Abend in neue Hände gelegt. Wir danken dem langjährigen Leiter der Ehrenabteilung, Herrn Willi Kammerich, für seinen Einsatz und wünschen Herrn Hubert Hilgers, als neuen Leiter, viel Erfolg.

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)