Jüchen: Telefonische Erreichbarkeit ändert sich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Ab dem 1. Februar ändern sich alle Durchwahlnummern der Gemeindeverwaltung sowie die Rufnummern der gemeind­li­chen Kindertagesstätten. 

Nach Genehmigung durch die Bundesnetzagentur wer­den die bis­he­ri­gen inter­nen drei­stel­li­gen Durchwahlnummern der Verwaltung durch vier­stel­lige Durchwahlen ersetzt. Im Zuge die­ser Umstellung wer­den auch die gemeind­li­chen Außenstellen ‑Baubetriebshof und Archiv- mit ins Durchwahlverfahren auf­ge­nom­men. Die Umstellung der Schulen wird in den nächs­ten Monaten schritt­weise erfolgen.

Die Durchwahlnummern wer­den sys­te­ma­tisch anhand der nume­ri­schen Abkürzung der Ämter der Gemeindeverwaltung auf­ge­baut. Bedingt durch die Vielzahl der Erweiterungsmöglichkeiten des neuen Systems ist es nun auch mög­lich, Veränderungen oder Erweiterungen inner­halb der Nummernsystematik vor­zu­neh­men. Der beson­dere Vorteil für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde besteht darin, dass im Falle eines nicht erreich­ba­ren Anschlusses in allen Fällen das Gespräch bei der Telefonzentrale der Gemeinde im Rathaus aufläuft.

Die bis­he­ri­gen Durchwahlen wer­den alle für die Dauer eines Monats auf die Zentrale der Gemeinde auf­ge­schal­tet. Dort kann dann sofort die neue Durchwahl mit­ge­teilt und danach auch ent­spre­chend ver­bun­den wer­den. Der Umstellungsprozess wird dadurch für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde mög­lichst ange­nehm erfol­gen. Darüber hin­aus wer­den die Änderungen zum 1. Februar auf der Homepage der Gemeinde ‑www.juechen.de- eingepflegt.

An der Rufnummer der Gemeinde Jüchen ver­än­dert sich nichts. Diese ist ein­heit­lich 02165 /​915 – 0 (Zentrale), bzw. erwei­tert um die jewei­lige Durchwahl. In jedem Falle ist die Ortskennzahl für Jüchen ‑02165- zu wäh­len. Wer also z.B. aus Hochneukirch die Kindertagesstätte in Hochneukirch anru­fen möchte wählt die Ruf-​Nr. 02165/​915 – 4040.

Aus dem bei­gefüg­ten Telefonverzeichnis sind die neuen Durchwahlen ersicht­lich. Darüber hin­aus behal­ten alle übri­gen Rufnummer, z.B. der Feuerwehrgerätehäuser, Schwimmbäder und Turnhallen wei­ter­hin ihre Gültigkeit.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)