Neuss: Bebauungsplan Lebensmittelmarkt Reuschenberg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg – Vom 20. Januar bis ein­schließ­lich 20. Februar 2014 fin­det die Auslegung des vor­ha­ben­be­zo­ge­nen Bebauungsplans/​Lebensmittelmarkt Bergheimer Straße statt.

Einsehbar im Planungsamt der Stadt Neuss, Michaelstraße 50, 3. Etage, oder im Internet auf der Startseite unter Neuss​.de abge­ru­fen wer­den. (hier)

2014-01-17_ne_bebauungsplan_reuschenberg
Karte: Stadt Neuss

Ziel des Vorhabens ist die Weiterentwicklung des zen­tra­len Versorgungsbereiches des Neusser Stadtteiles Reuschenberg durch die Errichtung eines Lebensmittelmarktes/​Vollsortimenters mit inte­grier­ter Bäckerei mit zirka 1.700 Quadratmeter Verkaufsfläche sowie eines Drogeriemarktes mit zirka 580 Quadratmeter Verkaufsfläche. In den Obergeschossen sol­len Büros und Praxen und even­tu­ell ein Fitnessstudio errich­tet wer­den. Wohnungen sind nicht geplant.

Die Stellplätze für die Einzelhandelsnutzungen im Erdgeschoss wer­den eben­erdig süd­lich des Lebensmittelmarktes als offene Stellplätze errich­tet. Für die Nutzungen in den Obergeschossen wer­den die Stellplätze unter­ir­disch in einer Tiefgarage nachgewiesen.

Die heu­ti­gen Stellplätze des bestehen­den Restaurants wer­den gering­fü­gig ver­scho­ben und auf der nörd­li­chen Seite des Lebensmittelmarktes neu orga­ni­siert. Zwischen dem Lebensmittelmarkt und dem bestehen­den Restaurant wird ein Vorplatz mit Außengastronomie errich­tet, der öffent­lich zugäng­lich ist.

Der vor­ha­ben­be­zo­gene Bebauungsplan umfasst das Vorhabengrundstück (Lebensmittelmarkt/​Drogeriemarkt, Vorplatz, Stellplätze Einzelhandel, Anlieferungszone, Stellplätze Restaurant) sowie den Ergänzungsbereich mit einem Teil der angren­zen­den öffent­li­chen Verkehrsflächen und der angren­zen­den öffent­li­chen Grünfläche.

Im Zusammenhang mit dem Vorhaben wird der bestehende Kirmesplatz teil­weise neu geord­net. Die bis­he­ri­gen Kirmesnutzungen und Schützenfestnutzungen kön­nen auch wei­ter­hin voll­stän­dig durch­ge­führt wer­den. Insbesondere die Aufstellmöglichkeit für ein Festzelt auf Teilen der zukünf­ti­gen Stellplatzanlage wird sicher­ge­stellt. Der Einbezug der zum Vorhaben gehö­ren­den Stellplätze wird über den Durchführungsvertrag gesichert.

Über das eigent­li­che Vorhaben hin­aus führt der Vorhabenträger zur­zeit Gespräche mit dem Arbeitskreis Einzelhandel Reuschenberg, um eine gute Verknüpfung des bestehen­den Einkaufsbereichs Bergheimer Straße mit dem Vorhaben zu errei­chen. Angedacht sind zum Beispiel ein gemein­sa­mes Beleuchtungs‑, Beschilderungs- und Möblierungskonzept, eine auf­ein­an­der abge­stimmte Aufwertung der Fußwegebodenbeläge und eine gemein­same Pflege des öffent­li­chen Grüns. Weitere Maßnahmen wer­den im wei­te­ren Abstimmungsprozess, der außer­halb des vor­lie­gen­den Bebauungsplanverfahrens statt­fin­det, diskutiert.

Darüber hin­aus fin­det zur­zeit mit den Akteuren vor Ort eine Prüfung über wei­tere Anpassungsarbeiten im Bereich der Fußgängerquerungen /​Ampelanlagen der Bergheimer Straße statt.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)