Kaarst: A57 Teilsperrung und Umleitung in der Anschlussstelle Holzbüttgen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Kaarst – (straßen.nrw) Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen sperrt ab dem kommenden Montag (20. Januar) in der Anschlussstelle Holzbüttgen die Ausfahrt in Fahrtrichtung Krefeld.

Die Sperrung erfolgt ab 8 Uhr und dauert bis Montag (10. Februar) um 20 Uhr. Die Verkehrsteilnehmer werden über eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke zur Ausfahrt in Fahrtrichtung Köln an der Anschlussstelle Holzbüttgen geführt.

Grund für diese Maßnahme ist der Neubau der Ausfahrt Holzbüttgen, die im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der Autobahn 57 erfolgt. Die übrigen Fahrbeziehungen in der Anschlussstelle Holzbüttgen bleiben von der Maßnahme unberührt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)