Dormagen: Verkehrsunfall auf der B 477

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Mittwochabend gegen 22:20 Uhr ereig­nete sich auf der B 477 in Höhe Dormagen Gohr ein Verkehrsunfall, bei der eine 24-​jährige Grevenbroicherin leicht ver­letzt wurde. 

Sie war mit ihrem Nissan Micra in Richtung Neuss unter­wegs gewe­sen. In Höhe der Einmündung Broicher Dorfstraße miss­ach­tete dann eine 59-​jährige aus dem Rhein-​Erft-​Kreis ihre Vorfahrt. Sie zog mit ihrem BMW Mini auf die B 477.

Trotz ein­ge­lei­te­ter Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß. Die Fahrerin des Micra wurde dabei leicht ver­letzt. Bei der Unfallaufnahme stell­ten die alar­mier­ten Polizeibeamten der Wache Dormagen dann auch schnell die Ursache für die Unachtsamkeit fest.

Ein durch­ge­führ­ter Alcotest bei der Mini-​Fahrerin ver­lief posi­tiv. sie musste sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Ihr Führerschein wurde sicher­ge­stellt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 8.500 Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)