Kaarst: Polizei hat Tatverdächtigen ermit­telt – Tötungsdelikt aufgeklärt?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Polizei hat einen Tatverdächtigen zum Tötungsdelikt an der K37 in Büttgen ermit­telt. Heute gegen 15:30 Uhr fin­det dazu eine Pressekonferenz statt.
2013-12-16_kaa_mord_danieldickeDer Dormagener Daniel Dicke wurde am spä­ten Abend , dem 11. Dezember gegen ca. 22.16 Uhr, tot neben sei­nem Fahrzeug am Straßenrand der K37 aufgefunden.

Sein Fahrzeug, ein schwar­zer Audi A 5, Kennzeichen NE-​DD 3004, war auf der rech­ten Fahrbahnseite abge­stellt. Eine Zeugin ent­deckte den leb­lo­sen Körper und infor­mierte die Polizei.

Rhein-​Kreis Neuss/​Kaarst (ots) – Am spä­ten Mittwoch (11.12.) Abend wurde die Leiche von Daniel Dicke an einer Landstraße in Kaarst auf­ge­fun­den. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die ermit­telnde Mordkommission gehen von einem Tötungsdelikt aus. Im Rahmen der umfang­rei­chen Ermittlungen hat sich ein Tatverdacht ergeben.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)