Dormagen: Initiative Horrem spricht mit Vereinen über die Stadtteilerneuerung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-Horrem – Zu einem Treffen lädt die „Initiative Horrem” alle Vereine und Gruppierungen aus dem Stadtteil für Donnerstag, 16. Januar, um 19 Uhr ins Schützenhaus auf dem Kirmesplatz am Rübenweg ein. 

Dann geht es um das Stadtteilerneuerungsprogramm für Horrem. Neben den aus der Bürgerschaft gewähl­ten Quartierssprechern sol­len auch die Vereine aktiv in die Planungen und Projekte ein­be­zo­gen wer­den. Die „Initiative Horrem” beglei­tet das Stadtteilerneuerungsprogramm schon seit einem Jahr und konnte hier wich­tige Anregungen wie bei­spiels­weise die Neugestaltung des west­li­chen Bahnhofszugangs einbringen.

Wir wur­den nun von der Stadt Dormagen gefragt, ob wir im Rahmen der Beteilung und Aktivierung der Bürgerschaft legi­ti­mier­ter Ansprechpartner für die Stadt wer­den möch­ten”, sagt Schützenbrudermeister Manfred Klein als Sprecher der Initiative. Mit den Vereinen soll über die­ses Thema am 16. Januar gespro­chen wer­den. Sie kön­nen dann auch wei­tere Ideen und Anregungen zu dem Stadtteilprogramm einbringen.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)