Meerbusch: Fahrradfahrer stürzte auf die Straße – Blutprobe wurde fällig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – In der Nacht zum Dienstag (07.01.), kurz nach Mitternacht, ent­deck­ten Passanten auf der Düsseldorfer Straße einen ver­letz­ten Fahrradfahrer. 

Der 78-​jährige Meerbuscher lag auf der Fahrbahn; die Zeugen infor­mier­ten die Polizei und leis­te­ten Erste Hilfe. Während der Unfallaufnahme stellte sich her­aus, dass der Senior augen­schein­lich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Rettungswagen trans­por­tierte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Aufgrund der Aussage eines Zeugen ist nach ers­ten Erkenntnissen davon aus­zu­ge­hen, dass der Senior ohne Fremdeinwirkung vom Rad stürzte.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)