Rhein-​Kreis Neuss: Zeugen nach Wohnungseinbrüchen gesucht

Rhein-​Kreis Neuss (ots) – Am ver­gan­ge­nen Wochenende, zwi­schen Freitag (03.01.) und Sonntag (05.01.), kam es im Rhein-​Kreis Neuss zu meh­re­ren Wohnungseinbrüchen.

Dabei nutz­ten die Einbrecher in eini­gen Fällen offen­sicht­lich das Einsetzen der Dämmerung, um unge­stört ihrer „Arbeit” nach­ge­hen zu kön­nen. Ihre bevor­zugte Vorgehensweise bestand darin, Fenster‑, Balkon- oder Terrassentüren auf­zu­he­beln. Auf ihrer Tour durch die Wohnhäuser hat­ten es die Täter in ers­ter Linie auf Bargeld und Schmuck abge­se­hen. Aber auch elek­tro­ni­sche Geräte, wie Handys, Notebooks und iPads, lie­ßen die Wohnungseinbrecher mit­ge­hen.

[Fenstergriffe 468x240]

In Neuss waren meh­rere Ortsteile betrof­fen. In Gnadental, auf dem Nixhütter Weg, bra­chen Unbekannte am Samstag, zwi­schen 13:15 Uhr und 19:30 Uhr, in zwei benach­barte Häuser ein, am glei­chen Tag, zwi­schen 17:00 Uhr und 19:30 Uhr, in ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus auf dem Grüner Weg.

In Hoisten, auf der Karlstraße, hat­ten die Täter in der Zeit von Freitag, 14:00 Uhr, bis Samstag, 20:30 Uhr, sowie im Augustinusviertel, „Meertal”, im Laufe des Samstagnachmittag, zwei Einfamilienhäuser im Visier. Weiterhin dran­gen sie zwi­schen Samstag 18:00 Uhr und Sonntag 07:30 Uhr im Bereich der Furth, auf der Eintrachtstraße, in ein Reihenhaus ein.

In Meerbusch-​Büderich, auf dem Brühler Weg und „Am Hövel”, bra­chen Unbekannte, zwi­schen Samstag 13:00 Uhr und Sonntag 11:00 Uhr, auf bei­den Straßen jeweils in zwei angren­zende Einfamilienhäuser ein. Auf der Dückersstraße dran­gen sie am Samstag, in der Zeit von 16:40 Uhr bis 18:40 Uhr, in ein Zweifamilienhaus ein.

In der Dormagener Innenstadt, Robert-​Koch-​Straße, wurde die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Sonntag, gegen 19:40 Uhr, durch ver­däch­tige Geräusche auf einen Einbruch in ihre Wohnung auf­merk­sam. Den Tätern gelang es uner­kannt zu ent­kom­men, eine Fahndung durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg.

[Alarmanlage 468x336]

Auf der Straße „Am Sandfeld” in Kaarst-​Süd stie­gen Unbekannte am Samstag, zwi­schen 14:30 Uhr und 19:00 Uhr, in die Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses ein.

In der Zeit am Sonntag, 13:30 Uhr bis 19:30 Uhr, mach­ten sich Tageswohnungseinbrecher in der Grevenbroicher Südstadt, auf der Von-​der-​Porten-​Straße, an einer Doppelhaushälfte zu schaf­fen.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die Hinweise auf die Einbrüche geben kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu set­zen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)