Rhein-​Kreis Neuss: Zeugen nach Wohnungseinbrüchen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) – Am ver­gan­ge­nen Wochenende, zwi­schen Freitag (03.01.) und Sonntag (05.01.), kam es im Rhein-​Kreis Neuss zu meh­re­ren Wohnungseinbrüchen. 

Dabei nutz­ten die Einbrecher in eini­gen Fällen offen­sicht­lich das Einsetzen der Dämmerung, um unge­stört ihrer „Arbeit” nach­ge­hen zu kön­nen. Ihre bevor­zugte Vorgehensweise bestand darin, Fenster‑, Balkon- oder Terrassentüren auf­zu­he­beln. Auf ihrer Tour durch die Wohnhäuser hat­ten es die Täter in ers­ter Linie auf Bargeld und Schmuck abge­se­hen. Aber auch elek­tro­ni­sche Geräte, wie Handys, Notebooks und iPads, lie­ßen die Wohnungseinbrecher mitgehen.

[Fenstergriffe 468x240]

In Neuss waren meh­rere Ortsteile betrof­fen. In Gnadental, auf dem Nixhütter Weg, bra­chen Unbekannte am Samstag, zwi­schen 13:15 Uhr und 19:30 Uhr, in zwei benach­barte Häuser ein, am glei­chen Tag, zwi­schen 17:00 Uhr und 19:30 Uhr, in ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus auf dem Grüner Weg.

In Hoisten, auf der Karlstraße, hat­ten die Täter in der Zeit von Freitag, 14:00 Uhr, bis Samstag, 20:30 Uhr, sowie im Augustinusviertel, „Meertal”, im Laufe des Samstagnachmittag, zwei Einfamilienhäuser im Visier. Weiterhin dran­gen sie zwi­schen Samstag 18:00 Uhr und Sonntag 07:30 Uhr im Bereich der Furth, auf der Eintrachtstraße, in ein Reihenhaus ein.

In Meerbusch-​Büderich, auf dem Brühler Weg und „Am Hövel”, bra­chen Unbekannte, zwi­schen Samstag 13:00 Uhr und Sonntag 11:00 Uhr, auf bei­den Straßen jeweils in zwei angren­zende Einfamilienhäuser ein. Auf der Dückersstraße dran­gen sie am Samstag, in der Zeit von 16:40 Uhr bis 18:40 Uhr, in ein Zweifamilienhaus ein.

In der Dormagener Innenstadt, Robert-​Koch-​Straße, wurde die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Sonntag, gegen 19:40 Uhr, durch ver­däch­tige Geräusche auf einen Einbruch in ihre Wohnung auf­merk­sam. Den Tätern gelang es uner­kannt zu ent­kom­men, eine Fahndung durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg.

[Alarmanlage 468x336]

Auf der Straße „Am Sandfeld” in Kaarst-​Süd stie­gen Unbekannte am Samstag, zwi­schen 14:30 Uhr und 19:00 Uhr, in die Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses ein.

In der Zeit am Sonntag, 13:30 Uhr bis 19:30 Uhr, mach­ten sich Tageswohnungseinbrecher in der Grevenbroicher Südstadt, auf der Von-​der-​Porten-​Straße, an einer Doppelhaushälfte zu schaffen.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die Hinweise auf die Einbrüche geben kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)