Neuss/​Kaarst: Navidiebe fest­ge­nom­men

Neuss / Kaarst (ots) - In der Nacht zum Montag (06.01.) konnten Polizeibeamte aus dem Rhein-Kreis Neuss Navidiebe festnehmen.

Gegen 00:40 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein Unbekannter die Seitenscheibe seines PKW, der auf der Kaarster Straße geparkt war, einschlug und anschließend in ein Fahrzeug stieg, das dann in Richtung Kaarst flüchtete. Der Geschädigte informierte die Polizei über den Sachverhalt, die eine Fahndung nach den Tätern einleitete.

Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass neben dem PKW des Anrufers ein weiteres Auto aufgebrochen worden war. Aus beiden Fahrzeugen fehlte jeweils ein mobiles Navigationsgerät.

Im Verlauf der Fahndung fiel einer Streifenbesatzung der Polizei ein Opel Vectra auf der Neusser Straße in Kaarst auf, der daraufhin angehalten und überprüft wurde. Im Fahrzeug befanden sich eine 42-jährige Kaarsterin und ein 21-jähriger Kölner, auf den die Beschreibung des Zeugen passte. Im Fahrzeug der Verdächtigen fanden die Beamten nicht nur die zwei soeben entwendeten Navigationsgeräte, sondern auch noch ein Gerät aus einem länger zurück liegenden Tat in Köln.

Die Polizei nahm das Pärchen vorläufig fest, die Navis sind wieder im Besitz der Eigentümer. Die 42-Jährige befindet sich nach den polizeilichen Vernehmungen wieder auf freiem Fuß. Über den Verbleib des jungen Kölners entscheidet der Haftrichter.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)