Dormagen: Kindertheaterspaß mit Grüffelo und den Kölner Heinzelmännchen

Dormagen – Insgesamt 1 150 kleine und große Theaterfreunde zählte das städtische Kulturbüro in der gerade zu Ende gegangenen Kindertheater-Saison.

Fünf der sechs Vorstellungen in der Kulturhalle waren ausverkauft. An diese Zahlen möchte das Team in der kommenden Spielzeit anknüpfen. Bis Juli stehen vier Stücke, die mindestens zweimal aufgeführt werden, auf dem Halbjahres-Programm. Bei der Programmgestaltung gehen die Veranstalter erneut neue Wege. Nach "Peterchens Mondfahrt" in den Weihnachtsferien lassen die Organisatoren nun erstmals während des Knechtstedener Theatersommers die Puppen tanzen.

Eine weitere Premiere: Das Kulturbüro bietet ab sofort Abonnements an. "Ein Abo umfasst drei Vorstellungen nach Wahl und kostet für Kinder zwölf, für Erwachsene 16,50 Euro", erklärt Programmmacherin Valerija Krivic.

Das Rheinische Landestheater eröffnet die neue Spielzeit am Dienstag, 11. Februar, mit dem Clowntheaterstück "Allez hopp!". Um 11 und 15 Uhr verwandeln die beiden Clowns Jonathan Schimmer und Gabriel Rodriguez die Kulturhalle in eine Manege. Trubel, aber auch akrobatische und interaktive Momente sind garantiert, wenn in dem Stück der kleine Clown auf die verrücktesten Ideen kommt, um nicht ins Bett gehen zu müssen. Die Vorstellungen ricnten sich an Kinder ab vier Jahren und dauern 45 Minuten.

"Der Grüffelo" ist ein Kinder-Klassiker über eine clevere Maus, die sich im Wald auch gegen gefährliche Tiere zu helfen weiß. Andreas Blaschke vom renommierten Figurentheater Köln erzählt die spannende Geschichte am Mittwoch, 12. März, um 9, 11 und 15 Uhr in der Kulturhalle. Blaschke inszeniert sein Stück für Kinder ab vier Jahren mit einem aufwändigen Bühnenbild, viel Musik sowie schönen Hand- und Stabfiguren. "Wegen der schon jetzt besonders großen Karten-Nachfrage bieten wir gleich drei Vorstellungen an diesem Tag an", informiert Valerija Krivic.

Ein "trickreiches" Überraschungsei steht am Dienstag, 8. April, um 11 und 15 Uhr im Mittelpunkt eines pfiffigen Puppenspiels in der Kulturhalle. "Hoppelpoppels Hasenfrühstück" hat das Dortmunder Turbine-Puppentheater die 45 Minuten dauernde Ostergeschichte für Mädchen und Jungen ab drei Jahren betitelt. Henne Berta entdeckt im Stall ein Riesen-Ei, das nicht nur den eigentlich vergnüglichen Hasen Hoppelpoppel staunen lässt. Es herrscht helle Aufregung und plötzlich knackt die dicke Schale auch noch...

2014-01-06_Dor_Kindertheater2
Programmmacherin Valerija Krivic mit Figuren der Kölner Heinzelmännchen. Foto: Stadt Dormagen

"Die Heinzelmännchen" sind am Sonntag, 27. Juli, um 14 und um 16 Uhr in der Knechtstedener Theaterscheune los. Die lustige Schneidereigeschichte nach dem bekannten Märchen von August Kopisch wird vom Seifenblasen-Figurentheater für Kinder ab vier Jahren aufgeführt. Das 45-minütige Stück handelt von den fleißigen Kölner Heinzelmännchen, die nachts alle Arbeiten der Menschen erledigen bis zu dem Tag, als die Frau des Schneiders neugierig auf die Suche ging. Ob sie die kleinen Helferlein zu Gesicht bekommt?

Abonnements sowie Einzelkarten für die 11 Uhr-Vorstellungen gibt es nur im Kulturbüro im Kulturhaus an der Langemarkstraße 1-3. Einzel-Tickets für alle Nachmittagsaufführungen sind zum Preis von jeweils 4,40 Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene in der Buchhandlung „seitenweise", Kölner Straße 149 in Dormagen, City-Buchhandlung, Kölner Straße 58, und im Kulturbüro erhältlich. Kartenbestellungen nimmt das Kulturbüro unter der Rufnummer 02133/257-320 entgegen.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)