Dormagen: Drei betrun­kene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag (04./05.01.2014) fie­len der Dormagener Polizei gleich drei Fahrzeugführer auf, die nicht mehr fahr­tüch­tig waren.

Kurz nach Mitternacht bemerkte eine Dormagener Streife in Bereich Delrath einen 23-​jährigen Pkw-​Führer aus Dormagen-​Stürzelberg, der mit deut­lich über­höh­ter Geschwindigkeit fuhr. Bei der Kontrolle stell­ten die Ordnungshüter dann fest, dass der Fahrer sowohl deut­lich unter Alkoholeinwirkung als auch unter dem Einfluss berau­schen­der Mittel stand.

Wenige Stunden spä­ter muss­ten die Dormagener Polisten auf der Landstraße 380 einen 40 Jahre alten Autofahrer aus Dormagen-​Straberg aus dem Verkehr zie­hen, der in star­ken Schlangenlinien fuhr.

In den frü­hen Morgenstunden wurde dann eine Dormagener Polizeistreife im Gewerbegebiet Top-​West auf einen 30-​jährigen Pkw-​Führer auf­merk­sam. Der junge Mann aus Dormagen fiel eben­falls durch seine unsi­chere Fahrweise auf. Auch er stand nicht nur erheb­lich unter Alkoholeinfluss, son­dern zeigte starke Anzeichen des Genusses von Betäubungsmitteln. Allen drei Fahrzeugführern wur­den Blutproben ent­nom­men. Sie erwar­te­tet jeweils ein emp­find­li­ches Strafverfahren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)