Dormagen: Wohnungseinbrüche in der Silvesternacht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Rheinfeld (ots) – Die Polizei ver­zeich­nete in der Silvesternacht (31.12.) meh­rere Einbrüche im Stadtteil Rheinfeld. 

Drei Einfamilienhäuser auf der Straße Grienskamp waren Ziel von Einbrechern. In zwei Fällen hebel­ten Unbekannte die rück­wär­tige Terrassentür auf, ein­mal klet­ter­ten die Täter auf den Balkon und hebel­ten die dor­tige Tür auf. Entwendet wur­den unter ande­rem zwei Laptops, ein Ipad, ein Mobiltelefon und Bargeld.

Auf dem Lavendelweg hebel­ten Einbrecher die Terrassentür auf und ent­wen­de­ten aus der Wohnung Bargeld und Schmuck.

Ohne Beute blieb ein Unbekannter, der auf der Rheinfelder Straße ein Fenster eines Einfamilienhauses auf­ge­he­belt hatte. Er wurde am Silvesterabend, um 23:45 Uhr, von der Wohnungsinhaberin über­rascht und flüchtete.

Die Tatzeiten der ande­ren Wohnungseinbrüche bewe­gen sich im Bereich zwi­schen dem 31.12.2013, 18:45 Uhr und dem Neujahrstag 06:30 Uhr.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)