Neuss: Feuerwehr – Silvesternacht ruhig ver­lau­fen

Neuss – Die Silvesternacht ist aus Sicht der Feuerwehr Neuss ruhig verlaufen. Es waren insgesamt 17 Einsätze, bei denen niemand verletzt wurde.

Der Brand in einem Futtermittelbetrieb im Neusser Hafen war erst seit etwa 8h beendet. Zum Teil dauerten Reinigungs- und Aufräumarbeiten in den Feuerwehrgerätehäusern und Werkstätten der Feuerwehr Neuss noch an. Dennoch waren wieder 45 Feuerwehrleute auf den Beinen, um den Brandschutz in der Silvesternacht sicherzustellen.

Überwiegend Gestrüpp- und Containerbrände beschäftigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss in der Silvesternacht. Zwischen 00.01 Uhr und 02.04 lagen die Alarmierungszeiten in der „heißen Phase“, die mit gut 2 Stunden vergleichsweise kurz ausgefallen ist.

Ein PKW-Brand mitten auf dem Rennbahngelände war ein eher ungewöhnlicher Einsatz. Allerdings war es eher die Örtlichkeit, die ungewöhnlich war. Die Polizei ermittelt in dieser Angelegenheit.

Trotz vieler kleiner Einsätze und vielen Feuerwehrangehörigen, die im Einsatz waren und in Bereitschaft standen, kann aus Sicht der Feuerwehr Neuss von einem ruhigen Jahreswechsel gesprochen werden.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE