Rhein-​Kreis Neuss: 1500 Grundschüler mach­ten mit beim Projekt „Walk to school day”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss – Sieben Grundschulen aus dem Rhein-​Kreis Neuss mit rund 1 500 Schülern haben mit­ge­macht bei den Aktionswochen „Walk to school day” vom 4. November bis zum 13. Dezember.

Die Kinder gin­gen zu Fuß zur Schule – anstatt von den Eltern gebracht zu wer­den. Nicht nur die Situation vor den Schulen sollte damit ent­schärft wer­den; die Kinder soll­ten auch schnel­ler siche­res Verkehrsverhalten erler­nen.

Zum Abschluss des Projektes erhiel­ten jetzt die betei­lig­ten Grundschulen einen Scheck von der Verkehrswacht Rhein-​Kreis Neuss und vom Straßenverkehrsamt des Rhein-​Kreises Neuss. Folgende Einrichtungen freu­ten sich über jeweils 200 Euro: GGS Vorst in Kaarst, GGS Glehn in Korschenbroich sowie in Meerbusch die Erwin-​Heerich-​Schule, die Pastor-​Jacobs-​Schule, die Martinusschule, die Brüder-​Grimm-​Schule und die Theodor-​Fliedner-​Schule.

Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei und das Schulamt für den Rhein-​Kreis Neuss hat­ten die Aktion ins Leben geru­fen, weil Kinder immer häu­fi­ger mit dem Auto zur Schule gefah­ren wer­den. Die Resonanz in den Schulen war sehr gut: Alle Einrichtungen ver­zeich­ne­ten eine hohe Beteiligung. So leg­ten viele Mädchen und Jungen den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Die Aktion soll auch nach Ende des Projektes wei­ter­ge­hen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)