Meerbusch: Jungen und Mädchen des Familienzentrums Fronhof star­ten große Aktion zum Thema Teilen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch – Im Städtischen Familienzentrum Fronhof an der Gereonstraße 6-8 in Büderich dreht sich in diesen Tagen alles ums Teilen.

Nach dem großen "Lichterkinder"-Projekt "Hilfe für Kinder in Sierra Leone" - hier kamen zu St. Martin erstmals knapp über 1.000 Euro Spenden zusammen - stehen jetzt bedürftige Jungen und Mädchen aus der unmittelbaren Umgebung im Mittelpunkt.

Foto: Stadt Meerbusch / Ulli Dackweiler
Foto: Stadt Meerbusch

"Gemeinsam haben wir erarbeitet, dass es auch in Deutschland Kinder gibt, die unverschuldet unter Armut leiden und zu Weihnachten nicht reich beschenkt werden können", so Ilse Kremer, Leiterin des Familienzentrums. "Dagegen wollten unsere Kita-Kinder etwas tun."

Gesagt getan: Innerhalb von zwei Wochen brachten die Jungen und Mädchen Dinge aus ihren Kinderzimmern mit, von denen sie sich trennen wollten. Jetzt gleicht der Personalraum des Familienzentrums der Spielwarenabteilung eines mittelgroßen Kaufhauses: Ob Kugelbahn oder Trampolin, Puppenwagen, Spiele, Puzzle oder Holzeisenbahn, Bilder- und Vorlesebücher für jedes Alter, Stofftiere, Bausteine - eine riesige Auswahl wartet auf Abholer.

Vom kommenden Montag, 2., bis Freitag, 6. Dezember, 8 bis 16 Uhr, können bedürftige Eltern Geschenke für ihre Kinder abholen. "Das ganze läuft selbstverständlich anonym, niemand muss sich Sorgen machen oder Hemmungen haben", so Ilse Kremer.

Wer Nachfragen zu der Geschenkaktion hat, kann unter der Telefonnummer 02132 / 64 22 im Familienzentrum anrufen oder eine Mail an ilse.kremer@meerbusch.de schicken.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.