Jüchen: Betonbrücke „Am Rech“ gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Jüchen – Die Betonbrücke „Am Rech“ zwi­schen Bedburdyck und Aldenhoven musste in der ver­gan­ge­nen Woche kurz­fris­tig gesperrt wer­den.

Die fünf Holzbrücken im Schleider Grund (Neu-​Otzenrath) konn­ten Anfang November durch die Anbringung eines zusätz­li­chen Geländers und durch die Schließung der vor­han­de­nen Geländeröffnungen eine posi­tive Entwicklung für die Verkehrssicherheit erfah­ren.

Eine Brückenprüfung hat erge­ben, dass die Betonbrücke, die trotz einer Lastbeschränkung für Fahrzeuge über 3,5 t wei­ter­hin häu­fig von schwe­ren Fahrzeugen befah­ren wird, so stark beschä­digt ist, dass eine sichere Benutzung nicht mehr gewähr­leis­tet wer­den konnte. Zum Schutz aller Verkehrsteilnehmer war des­halb eine Sperrung unum­gäng­lich.

Der Abbruch sowie der Neubau die­ser Brücke waren bereits vor der Brückensperrung geplant. Die Maßnahme wird vor­aus­sicht­lich Anfang 2014 rea­li­siert.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)