Neuss/​Kaarst: AK Kaarst A57 wei­te­rer Ausbau – Abfahrt zur A52 gesperrt

Neuss/ Kaarst – Für die nächsten zwei Jahre wird es erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A57 geben. Bis zum 31. Dezember 2015 wird das Autobahnkreuz (AK) Kaarst komplett abgebrochen und neu aufgebaut.

2013-11-13_Kaa_Brueckenabriss_A57
Betroffenen Brücken. Karten: OpenStreetMap,
Grafiken: Klartext-NE.de

Mit dem Umbau des Kaarster Kreuzes werden noch zwei weitere Brücken erneuert. Der Wirtschaftsweg Kampfstraße/ Kaarster Heide wird dazu für zwei Jahre voll gesperrt.

Dies betrifft auch die Brücke über die Neusser Straße/ Kaarster Straße (L44). Letztere wird vorerst nur für die Wochenenden gesperrt, an denen die Brücke jeweils zur Hälfte abgebrochen wird. Auch der Neuaufbau soll in dieser Art erfolgen.

Nach der Sperrung wird Anschlussstelle Holzbüttgen im Februar 2014 wieder freigegeben. Ab März 2014 soll die seit fast drei Jahren gesperrte Auffahrt Büttgen, Fahrtrichtung Krefeld, folgen.

Ab dem 13. Dezember 2013 werden die südlichen Verbindungen im Kreuz Kaarst, in der zweijährigen Bauzeit, voll gesperrt.

|hardcopy|2013/11/13 12:11:21 Robert ROBERT-PCDie Folgen dieser Sperrung werden die betroffenen Verkehrsteilnehmer deutlich am zusätzlichen Zeitaufwand bemerken.

Die Zufahrt der A52, aus Richtung Mönchengladbach, auf die A57 in Richtung Krefeld ist nicht mehr möglich.

Ebenfalls gesperrt ist die Zufahrt von der A57, aus Richtung Krefeld, auf die A52 in Richtung Düsseldorf.

Die Umleitungsempfehlungen:

Aus Mönchengladbach in Richtung Krefeld:
Über AK Neersen (A44) bis AK Meerbusch und dann zurück auf die A57

Aus Krefeld in Richtung Düsseldorf:
Ab AK Meerbusch (A57) auf die A44 in Richtung Düsseldorf

|hardcopy|2013/11/13 12:37:54 Robert ROBERT-PC

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)