Jüchen: Job-​Center zieht aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen – Seit Gründung des Job-Centers Rhein-Kreis Neuss, bzw. der Rechtsvorgängerin -ARGE- im Jahre 2005, waren diese in den Räumlichkeiten des Jüchener Rathauses untergebracht.

Durch die Zentralisierung des Job-Centers im Grevenbroicher Kreishaus verlassen die Mitarbeiter des Jobcenters in den kommenden Tagen das Rathaus  der Gemeinde Jüchen. In Grevenbroich werden künftig Leistungsangelegenheiten, Vermittlungsbemühungen und das Fallmanagement für die Bedarfsgemeinschaften und Leistungsberechtigten aus Jüchen, Grevenbroich und Rommerskirchen unter einem Dach angeboten.

Bürgermeister Harald Zillikens sieht dies mit durchaus gemischten Gefühlen. Der Weg für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Jüchen, die Leistungen in Anspruch nehmen, wird deutlich weiter und ist auch mit zusätzlichen Fahrtkosten verbunden. Die frei werdenden Büroräume werden umgestaltet, um dringend erforderliche Büroräume für die Mitarbeiter des Rathauses zu schaffen, die den Vorgaben des Arbeitsschutzes und den Bestimmungen des Datenschutzes besser gerecht werden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.