Kaarst: Spendenübergabe an groß­ar­tige Kinder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst – Am Freitag den 08.11.2013 wurde der Kaarster Lukaskindergarten mit einer großzügigen Spende bedacht: Mehrere robuste und faltbare Bodenmatten wurden offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

2013-11-08-Kaa_uebergabe_lukas-kiga_008
Frithjof Gerstner (RWE, links) und Heinrich Wittmann (Lukaskiga, rechts)

Frithjof Gerstner und Jürgen Esser vertraten Vorort den Spende, einen Energieversorger mit Sitz in Essen. Heinrich Wittmann und Katharina Barabasch, beide Repräsentanten der Lukaskindergartens, nahmen die Spende entgegen. Als besondere Dank wurden den Spendern eine Kachel mit dem Logo der Einrichtung übergeben. Dies wurde von einem Kind der Einrichtung vor einiger Zeit selber gestaltet.

Die Spende erfolgte in Rahmen einer Landesweiten Aktion, die Stofftiere für bedürftige Kinder in Rumänien sammelt. Bedacht wurden Kinderheime und Krankenhäuser. Für jedes gespendete Stofftier gab es vom Energieversorger 1,- für soziale Einrichtungen.

Nachdem die Stofftiere zunächst ausreichend hatte reinigen lassen, übergab das Unternehmen sie Ende Oktober an die gemeinnützige Organisation. 2013-11-08-Kaa_uebergabe_lukas-kiga_005Die „Hilfsgruppe Eifel - Hilfe für krebskranke Kinder e.V." betreut mehrere Ortschaften in der rumänischen Gemeinde Guru Ocnitei und Umgebung. Mehr Infos dazu hier: www.rwe-eoldieontour.de

Für den heilpädagogischen Lukaskindergarten kam so ein Betrag zusammen, der die Anschaffung dreier Bodenmatten ermöglichte. Die Kinder waren offensichtlich begeistert und können nur auf weicherem Untergrund spielen und toben. Die heilpädagogische Ausrichtung war kaum anzumerken. Fröhlich, neugierig und aktiv zeigten sich die Kinder bei der Spendenübergabe und besetzten "ihre Matten" sofort.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)