Dormagen/​Neuss: Martinslaternen in Grundschulen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen/​Neuss – Kleine Kunstwerke gab es am gest­ri­gen Dienstag, den 05.11.2013 in den Grundschulen „Burg” (Dormagen) und „Kyburg” (Neuss) zu bestau­nen. Kinder, aber auch die Lehrer/​innen, haben sich viel Mühe gege­ben.

Damit diese Bastelarbeiten auch ent­spre­chend hono­riert wer­den, wird Klartext-​NE über ver­schie­dene Ausstellungen berich­ten.

2013-11-05-Dor_Laternen-Burgschule_040Begonnen wurde am Dienstag mit der Grundschule Burg in Dormagen Hackenbroich. Hier gab es etwas spe­zi­el­les zu bestau­nen:

Die wahr­schein­lich größte Martinslaterne im Kreisgebiet.

Auf die licht­durch­läs­si­gen Seitenteilen wur­den gemalte Bilder der Grundschulkinder auf­ge­klebt. Das Gestell soll von einem Opa in Eigenleistung erstellt wor­den sein. Die Begeisterung der jun­gen Künstler war so immens, dass es immer schwie­ri­ger wurde einen freien Platz zu fin­den. Aber sehen Sie sel­ber: (mehr Bilder jeweils in der Galerie)


In der Neusser GGS Kyburg Weckhoven wur­den die Besucher mit gedämpf­ter Beleuchtung emp­fan­gen. Der Grund war schon auf eini­ger Entfernung deut­lich zu erken­nen: Es leuch­ten die Laternen.

Auch hier gab es ein reich­hal­ti­ges Angebot. Waffeln, warme Getränke und wei­tere Leckereien luden zum Verweilen ein. Im Bücher-​Basar gab es zahl­rei­che inter­es­sante, lus­tige und span­nende Titel.

Mehr Bilder jeweils in der Galerie

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.