Grevenbroich: Alkoholisiert und ent­ge­gen­ge­setzt im Kreisverkehr unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich-Neurath (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend gegen 21.40 Uhr in Neurath. Im Kreisverkehr, der die L 116 mit der L 213 verbindet, kollidierten zwei Pkw.

Dabei wurde eine 42-jährige Bedburgerin in ihrem Pkw Mercedes leicht verletzt. Ein 30-jähriger Grevenbroicher befuhr mit seinem Pkw Renault die L 213 aus Richtung Bedburg-Rath in Richtung L 116. Als er den Kreisverkehr an der L 116 erreichte, fuhr er nicht wie üblich rechts in den Kreisverkehr ein, sondern bog entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links in den Kreisverkehr ab.

Dabei übersah er die ordnungsgemäß im Kreisverkehr fahrende 42-jährige, die von der L 116 aus Richtung Grevenbroich kommend in Richtung Bedburg unterwegs war. An der Ausfahrt des Kreisverkehrs kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Sie wurden im Frontbereich stark beschädigt und mussten mit Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abtransportiert werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr Grevenbroich beseitigt.

Die verletzte Pkw-Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Schließlich ergab ein Alcotest bei dem 30-jährigen, dass der Grevenbroicher zu viel Alkohol getrunken hatte. Er musste die Beamten zur Polizeiwache begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Neben einigen Millilitern Blut durfte der 30-jährige auch noch seinen Führerschein auf der Polizeiwache lassen.

Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 15.000,- EUR eingestuft. Die L 213 in Richtung Bedburg wurde für die Dauer der Bergungsarbeiten und zur Unfallaufnahme bis 23.00 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.