Rommerskirchen: Hausnummerierung kann Leben ret­ten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Häufig schon ist es vorgekommen, dass jemand dringend Hilfe von Polizei, Feuerwehr oder Notarzt braucht, aber die erhoffte schnelle Hilfe ausbleibt.

Banale Ursache kann sein, dass bei der Suche des Einsatzortes, insbesondere in den Nachtstunden, lebenswichtige Zeit vergeht, weil Hausnummern fehlen oder teilweise schlecht lesbar sind.

Hausnummer anbringen heißt darum: Leben retten!

Die Hausnummer ist in der Regel neben oder über dem Hauseingang anzubringen und muss von der öffentlichen Verkehrsfläche gut einsehbar, wetterbeständig und nachts möglichst beleuchtet sein. Spätestens beim Einzug sollte das Haus durch den Eigentümer oder dem Nutzungsberechtigten mit der entsprechenden Nummer versehen werden. Liegt der Haupteingang nicht an der Straßenseite, so ist sie an der zur Straße gelegenen Hauswand oder Einfriedung des Grundstücks anzubringen. Sollte das Wohngebäude durch einen Vorgarten verdeckt sein, ist die Hausnummer ebenfalls an der Einfriedung neben dem Eingangstor bzw. der Eingangstür zu befestigen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.