Dormagen: Spaziergang durch die Felder

Dormagen – Beim Spaziergang durch die heimischen Felder können Hundehalter und auch andere Bürger viel Schaden verursachen, wenn sie sich nicht an einige einfache Grundregeln halten.

So können bei einem einzigen Ausflug eines Hundes in eine Salatkultur schon 60 bis 100 Pflanzen vernichtet werden. Auch Müll und Hundekot auf den Feldern sind ein erhebliches Problem bei der Lebensmittelgewinnung. Unter dem Motto "Freizeit und Landwirtschaft – ein Dialog" haben die Landwirtschaftskammer NRW und die Kreisbauernschaft deshalb einen Info-Flyer herausgegeben.

Er liegt in Kooperation mit dem städtischen Umweltteam kostenlos an der Infothek im Neuen Rathaus und im Baubürgerbüro des Technischen Rathauses an der Mathias-Giesen-Straße aus.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)