Korschenbroich: Falsche Dachdecker unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Korschenbroich-Kleinenbroich (ots) - Zwei Trickdiebe, die sich als Handwerker ausgaben, zockten einem älteren Ehepaar für nicht geleistete Arbeiten 2500 Euro ab.

Einer der Unbekannten klingelte am Dienstag (06.08.), gegen 13:30 Uhr, bei dem Ehepaar auf der Schiefbahner Straße. Er gab sich den über 80 Jahre alten Senioren gegenüber als Dachdecker aus. Zwecks nach dem Unwetter notwendig gewordener Arbeiten müsste er auf des Dach des Hauses. Im Dachgeschoß präsentierte er den perplexen Hausbewohnern noch ein feuchtes Handtuch, welches auf eine Undichtigkeit im Dach schließen ließ.

Anschließend kam es zu einem Verkaufsgespräch hinsichtlich der angeblichen Reparaturarbeiten und man einigte sich auf einen Preis. Gemeinsam mit seinem Komplizen begann der Unbekannte mit den "Arbeiten". Nach einer Viertelstunde verließ das Duo unter einem fadenscheinigen Grund das Haus, nicht ohne vorher das vereinbarte Geld für die Dacharbeiten zu kassieren. Als die vermeintlichen Handwerker nicht mehr zurück kehrten, stand für das Ehepaar fest, dass sie wohl einem Trickbetrug aufgesessen waren und informierten die Polizei.

Die flüchtigen Trickbetrüger können wie folgt beschrieben werden:

  • Täter, der die Verhandlungen geführt hat, war etwa 185 Zentimeter groß, 30 bis 35 Jahre alt, hatte dunkle mittellange Haare, eine schlanke/normale Statur, bekleidet mit schwarzer Dachdeckerkleidung, sprach akzentfreies deutsch.
  • Sein Mittäter war gleich groß, etwas dicker und trug hellgraue Arbeiterkleidung.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, oder Hinweise auf die Identität der Flüchtigen geben können, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.