Meerbusch: Rollstuhlfahrerin ange­fah­ren – PKW flüch­tig – Zeugin gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-Büderich (ots) - Am Dienstag Mittag (06.08.) wurde eine Rollstuhlfahrerin von einem flüchtigen PKW angefahren und leicht verletzt.

Die 59-jährige Frau befuhr gegen 12:30 Uhr mit ihrem Elektrorollstuhl den rechten Gehweg der Düsseldorfer Straße, aus Richtung Postraße kommend in Fahrtrichtung Dorfstraße. An der Einmündung beabsichtigte sie bei Grünlicht die Dorfstraße an der Fußgängerfurt zu queren. Als sie sich bereits auf der Furt befand wurde sie von einem von links, aus Richtung der Necklenbroicher Straße kommenden PKW, touchiert. Dabei erlitt die 59 Jährige leichte Verletzungen.

Anschließend flüchtete der/die unbekannte Fahrer/-in mit seinem /ihrem unbekannten PKW mit hoher Geschwindigkeit über die Dorfstraße in Fahrtrichtung "Am Landsknecht", ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Die Polizei bittet Zeugen- insbesondere die Frau, die sich während des Vorfalls auf der Dorfstraße vor dem dortigen Spielwarengeschäft aufhielt- oder Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können, sich mit dem Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.