Korschenbroich: Radfahrer mit Promille

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Korschenbroich-Steinhausen (ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstag gegen 05:30 Uhr wurde ein Anwohner des Wasserweg in Steinhausen durch einen dumpfen Knall geweckt.

Als er auf der Straße nach dem Rechten sah, bemerkte er einen jungen Mann, der blutend am Fahrbahnrand saß. Sofort alarmierte er Polizei und Rettungsdienst. Vor Ort ermittelten die Polizeibeamten recht schnell den Sachverhalt.

Der 22-jährige Korschenbroicher war mit seinem Fahrrad, in einer Hand eine Bierflasche haltend, auf dem Wasserweg unterwegs gewesen. Einhändig fahrend hatte er nicht ganz die Richtung halten können. Seine Alkoholisierung trug sicher auch dazu bei.

Jedenfalls kam er von der Straße ab und fuhr geradewegs gegen einen abgestellten Wohnwagen. Dabei stürzte er und seine Bierflache zerbracht. Durch Sturz und Scherben zog er sich blutige Wunden zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Bei dem Ergebnis des obligatorischen Alcotest staunten die Polizisten nicht schlecht. Immerhin wurde ein Wert von über 3 Promille erreicht. Eine Blutprobe wurde veranlasst.

Auf den jungen Korschenbroicher wartet nun ein Strafverfahren. Das Krankenhaus konnte er glücklicherweise nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)