Meerbusch: Grillabfälle am Rhein – Partyspuren auf der Leine

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch – Eine besondere Idee, ihre Meinung zur "Vermüllung" des Rheinufers nach Partys und sommerlichen Gelagen deutlich zu machen, hatten Unbekannte am Rhein bei Büderich.

2013-07-29_MB_Muell-Rheinufer
Foto: Stadt Meerbusch

Sie hängten kurzerhand sämtliche am Ufer gefundenen Hinterlassenschaften des heißen Wochenendes als Mahnung auf eine lange Leine. Arnd Römmler, Abteilungsleiter im Fachbereich Sicherheit und Ordnung, entdeckte das "Kunstwerk" bei einer Inspektionsfahrt (per Fahrrad) am Montagmorgen.

Im Rathaus wird die Aktion übrigens eindeutig positiv gesehen: "Unsere Ordnungsbehörde kontrolliert auch an Wochenenden intensiv am Rhein. Hilfreich aber ist es, wenn sich das Verhalten der Leute auch ein Stück weit selbst reguliert.

Das funktioniert am besten, wenn besonnene Zeitgenossen die Unbelehrbaren auch mal auf ihr Fehlverhalten ansprechen", so Stadtsprecher Michael Gorgs. Die "Müllwäscheleine" sei zumindest eine deutliche und damit gelungene Mahnung, über das eigene Verhalten nachzudenken.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.