Rommerskirchen: Auffahrunfall – Drei Personen wur­den ver­letzt

Rommerskirchen (ots) – Am Montag, den 10.06.2013, gegen 15:40 Uhr, ereig­nete sich an der Kreuzung Bundesstraße 59 (Grevenbroicher Straße)/ Landstraße 375 (Neurather Straße) ein Auffahrunfall, bei dem eine Person schwer und zwei Personen leicht ver­letzt wur­den. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 35-​jähriger Mann aus Grevenbroich die Bundesstraße 59 aus Richtung Pulheim kom­mend in Fahrtrichtung Sinsteden. Als die Ampel an der Kreuzung auf Rotlicht umsprang, stoppte er sei­nen PKW. Einer nach­fol­gen­den Fahrerin gelang es, ihren PKW abzu­brem­sen und nach rechts auf die Abbiegespur aus­zu­wei­chen.

Dem nächs­ten Autofahrer (ein 33-​jähriger Mann aus Grevenbroich) gelang dies nicht. Er fuhr mit sei­nem PKW auf den vor der Haltline war­ten­den Wagen auf. Beide Autofahrer wur­den leicht ver­letzt und nach ambu­lan­ter Behandlung aus dem Krankenhaus ent­las­sen. Der Beifahrer des 33-​jährigen Mannes musste zur Beobachtung sta­tio­när im Krankenhaus ver­blei­ben.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)