Neuss: Tatverdächtige nach Pfanddiebstahl gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-​Rosellen (ots) – Während der Fahndung nach einem wei­ßen VW Caddy, des­sen Insassen in der Nacht zum Dienstag (28.05.), gegen 03:00 Uhr, Pfandkästen von einem Lebensmittelmarkt in Rosellen gestoh­len haben sol­len, ent­deck­ten Polizeibeamte den PKW wenige Minuten spä­ter auf einem Tankstellengelände an der Neusser Straße.

Die bei­den Insassen, 29 und 34 Jahre alt, waren gerade dabei, den Pfandautomaten mit die­sen Getränkekästen zu bela­den. Das Duo tat auf unschul­dig und gab an, nichts mit dem Diebstahl zu tun zu haben. Die Ermittlungen gegen sie dau­ern an.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)