Neuss: Kalte Wetterlage – Freibadebecken im süd­bad geschlos­sen

Neuss – (swn) „Der kleine November möchte bitte aus dem Mai abgeholt werden.“ Ein netter - zurzeit im Internet grassierender - Satz, der ausdrückt, was wir dieser Tage erleben:

Herbstliche Temperaturen und Dauerregen in Neuss. Die für den Mai ungewöhnlich kalte Wetterlage fordert nun auch im südbad ihren Tribut: Die Stadtwerke Neuss schließen ab heute (23.05.2013)  - knapp zehn Tage nach der Öffnung - vorübergehend wieder den Außenbereich des südbades. Betroffen sind das 50-Meter-Becken sowie das Sprungturmbecken.

„Durch die lang anhaltenden kalten Temperaturen ist die Resonanz auf den Freibadebetrieb bislang extrem gering“, so Bädergeschäftsführer Matthias Braun. „Wir haben uns daher entschieden, die Freibadebecken zu schließen, bis sich die Wetterlage wieder etwas gebessert hat. Der Energieaufwand für den Betrieb der Becken steht für uns derzeit in keiner angemessenen wirtschaftlichen Relation, denn natürlich möchten wir unseren Schwimmgästen eine angenehme Wassertemperatur bieten. Durch die anhaltende Kälte ist dies momentan nur mit sehr hohem Aufwand möglich.“

Alle Becken im Innenbereich sowie das Vierjahreszeiten-Becken mit Zugang nach draußen bleiben natürlich regulär geöffnet.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)