Neuss: Grefrather Schützen geden­ken den Opfern und Gefallenen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-​Grefrath – Entgegen den Wettervorhersagen konnte der Grefrather Schützenregiment am gest­ri­gen Samstag, den 18.05.2013, am Ehrenmal vor der St. Stephanus Kirche bei Sonnenschein den Gefallenen und Opfern der ver­gan­ge­nen Kriege geden­ken.

Das Regiment sowie der amtie­rende König Alexander I. mit sei­nen Ministern war voll­stän­dig ange­tre­ten und bil­dete eine ein­drucks­volle Kulisse am Ehrenmal. Der Vorplatz der Kirche war mehr als gut aus­ge­füllt. Nach einer kur­zen Ansprache unter­stri­chen die Musikkapellen den fei­er­li­chen Charakter der Versammlung.

Mehr Bilder in der Galerie

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)