Grevenbroich: Auffindung gestoh­le­ner Radlader

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Grevenbroich (ots) - Von einer Baustelle eines aluminiumverarbeitenden Betriebes im Gewerbegebiet Ost stahlen unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag (16.05.) bis Freitag (17.05.) zwei Radlader.

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Arbeitsgeräte jetzt wieder dem Eigentümer übergeben werden konnten. Dieser hatte die beiden Maschinen am Samstag in den Nachmittagstunden auf der Vollrather Höhe nähe Allrath im Dickicht versteckt gefunden und die Polizei verständigt.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)