Kaarst: Navidiebe unter­wegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst (ots) – In der Nacht zum Montag (13.05.), zwi­schen 02:00 Uhr und 08:00 Uhr, bra­chen unbe­kannte Diebe in Kaarst zwei Fahrzeuge auf. Ziel waren die in den Autos ver­bau­ten Navigationssysteme.

Betroffen waren ein Mercedes ML Geländewagen, der auf der Amselstraße abge­stellt war, sowie ein 3er BMW Kombi, der auf der Jahnstraße stand. In den Innenraum gelang­ten die Täter in bei­den Fällen durch das zuvor ein­ge­schla­gene Dreiecksfenster.

Die Polizei bit­tet Zeugen des Vorfalls oder Hinweisgeber, die sach­dien­li­che Angaben zu den Fahrzeugaufbrüchen machen kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu set­zen.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.