Kaarst: Schrottdiebstahl – Tatverdächtige gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst (ots) – In unse­rer Pressemeldung vom 02.05.2013 berich­te­ten wir über einen Diebstahl von Alteisen. Unbekannte hat­ten am Dienstag Nachmittag (30.04.) von einer Baustelle auf der Maubisstraße etwa 100 Kilogramm Alteisen abtrans­por­tiert.

Ein Zeuge hatte den Vorfall beob­ach­tet. Aufgefallen war ein Transporter Fiat Ducato mit Düsseldorfer Städtekennung (Ausfuhrkennzeichen), in den das Material gela­den wurde.

Am Montag Vormittag (06.05.) fiel genau die­ser Fiat Ducato in Kaarst im Bereich der Stefanstraße auf. Zeugen mel­de­ten der Polizei den ver­däch­ti­gen Schrottsammler. Auf der Michaelstraße stopp­ten Polizeibeamte das Fahrzeug. Auf der Ladefläche befan­den sich neben diver­sen Metallzäunen und wei­te­ren Schrottgegenständen auch zwei Fahrräder, für des­sen Herkunft die drei Insassen keine plau­si­blen Erklärungen hat­ten. Zum Vorfall vom ver­gan­ge­nen Dienstag äußer­ten sich die Drei nicht.

Die Tatverdächtigen (22/​26/​36), ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men und zur Wache gefah­ren. Ob das Trio für den Diebstahl von Alteisen am 30.04. in Betracht kommt, wer­den die wei­te­ren Ermittlungen zei­gen.

Mehr auf unse­rer Übersichtskarte „Tatort-​lokal”.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.