Grevenbroich: Schwerer Verkehrsunfall K10 – 4 Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Grevenbroich – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es ab heutigen Mittag, Dienstag den 01.05.2013 gegen 12:20 Uhr, auf der K10 im Kreuzungsbereich zur Auffahrt Kreisverkehr Grevenbroicher Straße in Wevelinghoven.

2013-05-07_GV_vup_K10_012Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge frontal, sowie vier Personen leicht verletzt. Ein drittes Fahrzeug wurde ggf. beschädigt. Nach ersten Vermutungen befuhr ein PKW VW aus Richtung Gewerbegebiet-Ost kommend die K10 und wollte nach links auf die Zufahrt zum Kreisverkehr Grevenbroicher Straße abbiegen. Hierbei übersah der Fahrer den Vorfahrtsberechtigten VW Kombi der die K10 in die Gegenrichtung befuhr.

Die jeweiligen, zwei Insassen der Fahrzeuge, darunter ein Kind, wurden vermutlich nur leicht verletzt. Alle sind mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht wurden. Die verunfallten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Weitere Infos folgen. Weitere Bilder in der Galerie

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

[sam id="5" codes="true"]

Grevenbroich-Wevelinghoven (ots) - Am Dienstag (07.05.) Mittag, gegen 12:20 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Kreisstraße 10/ Zubringer zur Straße "An der Zuckerfabrik" ein Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen.

Ein 82-jähriger Grevenbroicher fuhr mit seinem PKW VW Golf aus Richtung Barrenstein kommend und wollte an der Einmündung nach links in Richtung ehemalige Zuckerfabrik abbiegen. Dabei übersah er einen, aus Richtung Noithausen fahrenden VW Passat, der von einer 30-jährigen Grevenbroicherin gelenkt wurde.

Es kam zum Zusammenstoß beider Autos, wobei der Passat noch gegen einen Opel Morano prallte, der an der Zubringerstraße wartete. Im VW Golf erlitten der Fahrer und seine 82-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Im VW Passat wurden die Fahrerin und ein 11-Monate altes Kind ebenfalls leicht verletzt. Krankenwagen brachten alle vier zwecks weiterer Versorgung in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr band auslaufende Betriebstoffe ab. Die beiden Volkswagen waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10 000 Euro. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für circa 75 Minuten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)