Korschenbroich: Kind schwer ver­letzt – Radfahrer gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Korschenbroich (ots) - Am Freitag (den 03.05.2013), gegen 19.20 Uhr, wurde ein 5-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall auf der Straße "Martinshütte" schwer verletzt.

Ein bis jetzt noch unbekannter Radfahrer befuhr nach Zeugenaussagen die Straße "Martinshütte" aus Richtung Rhedung kommend in Richtung Nikolausstraße. Als der Radfahrer nach rechts abbog, kollidierte er mit einem 5-jährigen Jungen, der mit seinem Kickboard auf der Fahrbahn stand. Der Radfahrer stürzte auf den Jungen. Anwesende Zeugen kümmerten sich um den Jungen und brachten ihn zu seinen Eltern.

Nach erster Einschätzung schien er nicht so schwer verletzt zu sein, als das ein Arzt erforderlich gewesen wäre. Der Radfahrer hatte sich Schürfwunden zugezogen und schob sein Fahrrad anschließend in Richtung Verlängerung Hansestraße/Püllenweg. Seine Personalien wurden nicht festgehalten. Später stellte sich heraus, dass das Kind eine Kopfverletzung erlitten hatte, die eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich macht.

Der Radfahrer wird von den Zeugen wie folgt beschrieben:

  • ca. 60 - 65 jahre alt, Brillenträger, trug eine dunkle Baskenmütze und eine dunkle Jacke,
  • war von stämmiger Statur und fuhr ein Damenfahrrad, an dem hinten rechts eine Gepäcktasche angebracht war.

Der Radfahrer als auch noch unbekanMehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)