Kaarst: Betrunkener Radfahrer gestürzt

Kaarst (ots) - Am Samstag (den 04.05.2013), gegen 00:15 Uhr, kam ein 47-Jähriger Kaarster mit seinem Fahrrad auf der Antoniusstraße zu Fall.

Er wurde durch vorbeifahrende Autofahrer mit einer stark blutenden Kopfwunde aufgefunden. Einen Helm trug der Radfahrer nicht. Die Beamten der Wache Kaarst stellten fest, dass der Radler offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte und vermutlich deshalb die Kontrolle über seinen Drahtesel verlor.

Er musste im Krankenhaus versorgt werden. Da es auch für Radfahrer Promillegrenzen gibt, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr auf unserer Übersichtskarte "Tatort-lokal".

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)